LAP stellt auf der JEC 2020 in Paris vom 12. bis 14. Mai aus!

Die JEC World 2020 in Paris wurde auf den 12. bis 14. Mai verschoben. LAP wird auf einem der wichtigsten Events für die Composite-Industrie auch in diesem Jahr als Aussteller vertreten sein. Erfahren Sie an unserem Messestand (Halle 5/Stand F5), wie Laserprojektionssysteme in Layup-Prozessen die Flexibilität und Prozesssicherheit erhöhen und Durchlaufzeiten minimieren. Wir freuen uns auch Ihren Besuch!

25.02.2020

In Composite-Fertigungen mit unterschiedlichsten Layup-Jobs sind Laserprojektionssysteme gefragt, die einen schnellen Toolwechsel prozesssicher und flexibel unterstützen. Genau diese Flexibilität und Prozesssicherheit bieten die Lasersysteme von LAP. Auf der JEC zeigt LAP, wie automatische Kalibrierprozesse die Bearbeitungszeit verschiedenster Tools in der Fertigungszelle deutlich reduzieren.

Die Highlights im Überblick:

  • Automatisches Kalibrieren mit DTEC-PRO
    Das DTEC-PRO Kamerasystem ermöglicht eine automatische Kalibrierung innerhalb von Sekunden. Die manuelle Grundkalibrierung für jedes einzelne Tool durch den Administrator entfällt. Dadurch können mehr Tools in weniger Zeit bearbeitetet werden, was die Durchlaufzeiten erheblich verkürzt.
     
  • Sofortige Anpassung der Laserprojektion mit CAD-PRO
    Der CAD-PRO Laserprojektor führt die Laserprojektion sofort in die aktuelle Tool-Position – gleich, ob das Tool bewegt wird oder der Projektor. Dank seiner Modularität sowie verschiedenster Montage- und Konfigurationsoptionen passt sich das Lasersystem flexiblen Fertigungskonzepten kundenindividuell an.
     
  • Bedienerfreundliche Workflow-Steuerung mit der PRO-SOFT 
    Öffnen und Zuordnen von Kalibrierdateien, Kalibrieren, Position prüfen, Projizieren – Die PRO-SOFT Software unterstützt den gesamten Workflow dank erweiterter Features mit nur wenigen Klicks.

Live-Demo am LAP Stand F5: Kalibrieren, Projizieren, Produktion starten!
Wie einfach und bedienerfreundlich dies geht, demonstriert LAP live mit dem Einlesen und Starten der Kalibrierdatei per QR-Code. Sobald ein Werkstück im Erfassungsbereich von DTEC-PRO platziert wird, erfasst die Kamera den QR-Code, z.B. auf dem zugehörigen Auftragsdokument. Nach Bestätigung durch den Bediener wird die dem Tool zugeordnete Kalibrierdatei in der Software geöffnet und die Kalibrierung startet automatisch. Die Produktion kann unmittelbar beginnen – auch mit dem System bisher nicht bekannten Tools. Der Zeitaufwand im Produktionsprozess reduziert sich dadurch immens. Gleichzeitig erhöht sich die Prozesssicherheit, da die eindeutige Zuordnung der Datei zum Auftrag gegeben ist.

Ansprechpartner

Dunja Kandel
Marketing Manager


LAP GmbH Laser Applikationen
Zeppelinstr. 23
21337 Lueneburg
Zum Seitenanfang Kontakt