Start der Beta Tests für RadCalc 3Dcc Version 7.0.1.0

Beta-Tests der RadCalc 3Dcc Version 7.0.1.0 unter Anwendung eines gemäß FDA 510(k) freigegebenen Collapsed-Cone-Convolution-Superposition-Algorithmus beginnen

03.09.2019

RadCalc Version 7.0 unter Anwendung eines gemäß FDA 510(k) freigegebenen Collapsed-Cone-Convolution-Superposition-Algorithmus wurde für Beta-Tests freigegeben. Diese Version von RadCalc 3Dcc bildet das erste von drei 3D-Dosis-Volumen-Zweitkontroll-QA-Paketen. Der Abschluss der Beta-Tests wird in vier Wochen erwartet. Das endgültige Veröffentlichungsdatum wird bekannt gegeben, sobald das Produkt in den Verkauf geht.

RadCalc 3Dcc nutzt einen unabhängigen, gemäß FDA 510(k) freigegebenen Collapsed-Cone-Convolution-Superposition-Algorithmus, der eine schnelle, einfache und genaue 3D-Dosis-Volumenverifizierung für die gängigsten Therapieplanungssysteme ermöglicht. RadCalc 3Dcc ist mit Geräten von Varian, Elekta und Siemens kompatibel. 

Durch RadCalc-3Dcc-Berechnungen wird die Dosis über das gesamte Behandlungsvolumen hinweg überprüft. Dadurch werden die Patientensicherheit und die Qualität des Behandlungsplans erhöht, da kompliziertere Behandlungspläne genauer überprüft werden können. RadCalc 3Dcc nutzt die CT-Planung des Patienten für Berechnungen, die die Verifizierung von 3D-, IMRT-, VMAT- und SRS-/SBRT-Plänen ermöglichen.

RadCalc 3Dcc beinhaltet RadCalc AIR (Automated Import & Report – dt. automatischer Import und Bericht) und bietet so einen vollautomatischen Ablauf mit prozentualer Differenz, DVH, Gamma, Distance-to-Agreement und Bildanalysetools. Dank des vollautomatischen Prozesses von RadCalc 3Dcc wird der Benutzer umgehend bei Plänen gewarnt, die die voreingestellten Kriterien nicht erfüllen.

Beispielsweise überprüft RadCalc 3Dcc unter Anwendung sowohl der TPS- als auch der RadCalc-3Dcc-Dosis automatisch, ob die DVH-Zielvorgaben für kritische Strukturen erreicht werden. Auf einem Analysebildschirm in RadCalc 3Dcc können beliebig viele DVH-Protokolle geladen und miteinander verglichen werden. Analyseberichte werden automatisch an einen verifizierten Plan angehängt und per E-Mail an ein Arbeitsplatzgerät oder an ein beliebiges Verzeichnis auf einem Server gesendet.

Vorführungen werden am LAP-Stand 1027 auf der ASTRO in Chicago angeboten.

Zum Seitenanfang Kontakt