Laserprojektion steigert Effizienz in der Composite-Fertigung

COTESA beschleunigt Layup-Prozesse bei der Fertigung von GKF-Rumpfbauteilen mit LAP CAD-PRO Laserprojektoren

27.02.2018

COTESA, führender Hersteller von hochwertigen Faserverbundbauteilen für die Luftfahrt, fertigt im sächsischen Mochau GFK-Rumpfbauteile. Mit der Implementierung des Laserpositioniersystems gehören manuelles Messen, Schablonen und Laminierpläne der Vergangenheit an.

Durch den Auftrag zur Erweiterung der Wertschöpfungstiefe um Lackierung und Montage der Bauteile bei COTESA entstanden auf rund 12.000 Quadratmetern zusätzliche Produktionskapazitäten. Jährlich 25.000 Teile für die Rumpfverkleidung der A320-Familie verlassen das 2016 eröffnete Werk Richtung Airbus in Hamburg. Mit Start der Serienproduktion werden in Mochau mehr als 30 verschiedene, darunter auch größere, komplexe Komponenten produziert. Um diese noch effektiver fertigen zu können, implementierte COTESA an sämtlichen Laminierstationen LAP Laserprojektionssysteme, bestehend aus CAD-PRO Laserprojektoren und der Steuerungssoftware PRO-SOFT.

Hier finden Sie den ausführlicheren Anwendungsbericht zum Download.
Fotos: © Eric Shambroom Photography

Zum Seitenanfang Kontaktieren Sie uns!